Vorfreude auf die Zeit nach dem Lockdown

Hallo ihr Lieben!
In letzter Zeit, bedingt durch den Corona Virus, welcher seit Anfang letzten Jahres für eine weltweite Pandemie sorgt, sitzen wir viel Zuhause. Oftmals alleine oder “nur” mit der Familie oder den Mitbewohnern. Das heißt mit den immer gleichen sozialen Kontakten. Mir persönlich wird es langsam langweilig. Wer kennt es nicht?
Durch dieses eine Jahr und die zwei Shutdowns, bei denen das gesamte öffentliche Leben heruntergefahren wurde, wird uns auf einmal bewusst, wie viele Freiheiten und Möglichkeiten an Aktivitäten wir eigentlich hatten. Ich selbst habe auf der einen Seite gelernt, mit mir selbst alleine zu sein und mich an einem Wochenende bei schlechtem Wetter drinnen zu beschäftigen. Ich weiß beispielsweise nicht, wann ich das letzte Mal zuvor ein Buch gelesen habe, statt nur Netflix zu schauen. Viele haben neue Beschäftigungen gefunden. Einige machen Puzzle, andere fangen an zu Stricken oder Häkeln. Man wird einfach kreativ, um der Langeweile zu entgehen.
Auf der anderen Seite, finde ich, lernt man die kleinen Dinge, die früher normal und selbstverständlich waren, viel mehr zu schätzen. Sei es ein Treffen mit mehr als einem anderen Haushalt, das Kaffee trinken beim Bäcker oder das Bummeln gehen in der Einkaufsstraße in der Stadt.
Auch, wenn es vermutlich noch einige Monate dauern wird, bis das öffentliche Leben wieder richtig losgeht und es die ersten Wochen auch sicherlich erst einmal komisch werden wird so viele Möglichkeiten zu haben, freuen wir uns denke ich alle auf diesen Moment. Mal wieder ein Bier mit Freunden trinken gehen, tanzen können ohne Bedenken oder ins Kino gehen.
Auch das Reisen fehlt uns, neue Orte entdecken und der gewohnten Umgebung entkommen. Die Zeit bis dahin sollten wir vielleicht mit Pläne schmieden verbringen, was wir alles unternehmen wollen, sobald es wieder möglich ist!

Previous Post
Next Post